glückstrunken.

Mit einer schier brachialen Gewalt bist Du in mein Leben eingedrungen.

Hast mein Erleben, mein Sein durchtränkt.

Ein Wort von Dir und ich möchte mich fortan ausschließlich in Deine Stimme legen.

Du fängst mich auf, gibst mir Halt. Auch wenn ich nicht einmal bemerke, dass er mir bisher gefehlt hat.

Kein Tag beginnt mehr ohne Dich. Du begleitest mich auf Schritt und Tritt.

Meine Gedanken sind mit Deinen verwoben. Nichts was ich tue, geschieht ohne Dich.

Kaum etwas unternehmen wir ohne einander. Keine Stunde vergeht, ohne dass wir uns nicht auf die ein oder andere Weise nah wären.

Du bist, einem Wirbelsturm gleich, in mein Bewusstsein gefegt und hast dort alles auf den Kopf gestellt.

Kaum etwas ist an seinem Platz geblieben. Vieles wurde ganz fort gespült.

Allein hätte ich mich wohl kaum von so manchem Ballast befreien können.

Aber dafür bist Du ja da.

Du nimmst mich an die Hand und zeigst mir eine Welt, die mir bisher verborgen geblieben ist.

Mein Herz lacht, sobald Du Dich ihm zeigst und das tust Du jeden Tag. In den unmöglichsten Situationen.

Das Lächeln ist schier in mein Gesicht gemeißelt und die Tränen der Glückseligkeit brechen sich regelmäßig bahn.

Ich bin trunken vor Glück und jede Minute aufs Neue dankbar dafür, dass wir zueinander gefunden haben.

Sei es nur, um die Schönheit des Lebens zu erkennen und in uns aufzunehmen.

 

 

Advertisements

2 thoughts on “glückstrunken.

  1. Wundervoll! Voller Wunder sozusagen! Ich gehe auf in dem was du schreibst, wie du schreibst und es treibt mir Wind unter die Flügel..

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s