gespiegelt. 

Es ist eine gefühlte Ewigkeit her, dass mein Herz einen Orgasmus erleben durfte. Ich war sogar schon an dem Punkt, zu glauben, dass es vorbei ist damit… Inzwischen glaube ich einfach nur, dass meine Wahrnehmung eine andere geworden ist und meine Herzorgasmen nicht mehr über mich hereinbrechen sondern sich leise und subtil anschleichen und mich […]

verloren.

Es ist schon komisch, wie sehr der Mensch in der Lage ist, das Offensichtliche zu verdrängen. Unfassbar wie gut ich das zu beherrschen scheine. Meine Entscheidung, wieder in der Schweiz zu leben, habe ich quasi nebenbei getroffen. Aus einem Gefühl heraus. Ohne groß darüber nachzudenken. Sobald die Entscheidung getroffen war, hatte ich alle Hände voll […]

zwiespalt.

Jetzt endlich ist es soweit. Der Tag X steht quasi vor der Tür und mich trennen nur noch wenige Tage von meinem neuen Leben. Einem Leben, von dem wir seit einem Jahr geträumt haben. Ein Leben, für das wir zwölf Monate gearbeitet und gekämpft haben. Für das wir alles investierten, was uns zur Verfügung stand […]

unwetter.

Ich wuchs mit genau zwei Beziehungsmodellen auf. in dem Einen gab es kaum Nähe – weder körperlich noch sonstwie. Dafür aber jede Menge Streit und Spannungen. in dem Anderen hingegen hing der Himmel voller Geigen und rosaroter Wolken. Es wurde sich geherzt und umarmt, sich beinah bis zur Besinnungslosigkeit geküsst, geliebt und bedingungslos gut verstanden. […]

angekommen.

Wie wohl jedes Mädchen, das in einer Kleinstadt aufgewachsen ist, streckte ich schon früh meine Fühler in die vermeintlich weite Welt. Ich wollte sie kennen lernen und jenseits des fast schon dörflichen Miefs, das Leben entdecken. Mich zog es in die nächste Großstadt und von dort immer weiter. Beginnend mit knapp 17 Jahren, begab ich […]

unterbrechungen.

Alle reden von Mrs. oder Mr. Right. Wollen sie oder ihn finden, heiraten, eine Familie gründen und gemeinsam leben. Ich bin da keine Ausnahme. Kein Ziel scheint doch erstrebenswerter zu sein, als der Einen zu begegnen und mit ihr unser Leben zu teilen. Die Idee der großen Liebe, dieses Konstrukt, funktioniert aber eben nur, so […]

wellengang.

Manchmal plätschert das Leben einfach so dahin. Beinah regungslos verharren wir in unserem Fluss des Lebens und haben das Gefühl, dass wir uns kaum vorwärts bewegen…Zwischendurch gehen wir am Ufer spazieren, spüren das Gras unter unseren Füßen und lassen uns dann wieder in das samtweiche Wasser gleiten, das uns trägt. Wir schließen die Augen und lassen uns […]

schatten.

Sie sind allgegenwärtig. Tanzen durch unser Leben, unser Sein. Auch wenn es stockfinster ist, umgeben sie uns. Schemenhaft geistern sie dann um uns herum. Für unser Auge kaum noch wahrnehmbar, spüren wir sie mit einem scheinbar eigens dafür entwickelten Sinn auf. Ohne sie soll angeblich kein Licht möglich sein und so wird uns schon recht […]