wenn der traum zum leben wird…

So viele Jahre habe ich von so vielen Dingen geträumt.  Habe mir Situationen vorgestellt und Lebensentwürfe herbei gedacht.  Ich konnte mich verlieren in diesen Tagträumereien und hatte quasi mein gesamtes (Liebes) Leben schon vorgeträumt.  Mit dem Leben selbst hatte das nur wenig zu tun, denn die Realität konnte den Bildern meiner Träume nicht gerecht werden. […]

gespiegelt. 

Es ist eine gefühlte Ewigkeit her, dass mein Herz einen Orgasmus erleben durfte. Ich war sogar schon an dem Punkt, zu glauben, dass es vorbei ist damit… Inzwischen glaube ich einfach nur, dass meine Wahrnehmung eine andere geworden ist und meine Herzorgasmen nicht mehr über mich hereinbrechen sondern sich leise und subtil anschleichen und mich […]

zurückerobert. 

Herzorgasmus. Das war immer mein Wort. Mein Gefühl. Mein Blog. Im Laufe der Zeit wurde er zur Bühne meiner grossen Liebe und da diese irritiert oder gar verletzt war als sie seinerzeit lesen musste, was mir vor ihr Herzorgasmen verschafft hatte, habe ich meinen Blog von allem befreit, was nichts mit ihr und uns zu […]

international geküsst. 

Heute ist der internationale Tag des Kusses. Normalerweise interessieren mich solche Tage nicht. Warum auch? Wozu braucht einen internationalen Tag des Kusses? Damit sich die Menschen daran erinnern, wie wundervoll es ist, die Lippen des geliebten Menschen auf den eigenen zu spüren? Dadurch seine Liebe, Sehnsucht und Verbundenheut auszudrücken? Mir ist und bleibt das Ganze […]

zu viele orgasmen?

Das Herz ist ein grossartiges Organ. Es lässt mich immer wieder staunend in meinem Leben zurück. Mit offenem Mund starre ich dann vor mich hin, traue meinen Augen nicht und registriere beinah fassungslos, was mein Herz zu leisten vermag. Wie viel es fühlen kann. Wie intensiv es mich erleben lässt. Wie sehr es sich immer […]

annehmen.

Und irgendwann kommt der Punkt, an dem Du akzeptieren musst, dass Du nicht mit jedem Menschen in Harmonie leben kannst. Auch wenn Du bis zum letzten Augenblick gehofft hast, dass ihr in Ruhe und Frieden auseinandergehen könnt. Teilt ihr doch gemeinsame Erinnerungen an eine Zeit, die für euch beide so unendlich wichtig war. 

geburtstagsglück.

Sie haben sich alle Sorgen gemacht. Meine lieben Freunde. In Deutschland genau so wie in der Schweiz. Und meine Familie natürlich. Nur wenige konnten nachvollziehen, dass ich an meinem Geburtstag allein an die Ostsee fahren wollte. Ausgerechnet an meinem Geburtstag. Sie hatten Angst, ich könnte in einer Depression versinken und den Inselkoller bekommen. Mich einsam […]

möglichkeiten.

Wenn ich noch einmal von vorne anfangen könnte… …dann würde ich mir Zeit nehmen. Ich würde geniessen. Jeden Augenblick. Jede Nanosekunde. Mit all meinen Sinnen und dabei würde ich in mich hinein hören. Hinein spüren. Erfassen und erkunden, was all das mit mir macht. Was es in mir auslöst. Was es mich spüren lässt.