gesichter der liebe.

Sie ist immer wieder neu und scheinbar immer intensiver als je zuvor.

Behaupten zu wollen, man hätte nie zuvor geliebt, obwohl man schon die ein oder andere Beziehung gelebt hat, scheint vermessen.

Ich habe schon einmal geliebt. Vielleicht auch zwei Mal.

Aber dann kamst Du. Und mit Dir musste ich die Definitionen neu schreiben. Musste neue Worte finden und altbekannte mit bisher unbekannten Inhalten füllen.

Die Sicherheit, die ich mir im Laufe der Jahre in Bezug auf gewisse Gefühle und Verhaltensweisen, meine Reaktionen und mein Empfinden angeeignet habe, ist mir abhanden gekommen.

An der Tür zu unserer Beziehung, musste ich sie direkt an der Garderobe abgeben. Ich bekam keinen Zettel mit einer Nummer. Bezahlen musste ich mit meinem Vertrauen und die einzige Information, die man mir zuteil werden ließ, war die, dass ich all das, was ich zu wissen glaubte, ohnehin nicht mehr würde brauchen können.

Ein wenig ratlos verharrte ich vor dieser großen Tür, die so viel Ungewisses hinter sich verbarg.

Ich schob sie einen Spalt auf und wunderte mich, wie leicht sie sich bewegen ließ.

Mir schlug eine unbekannte Wärme entgegen. Der Raum war lichtdurchflutet. Mittendrin – Du! Dein Lächeln löste meine Zurückhaltung auf, schenkte mir das tiefe Vertrauen, das mich seit jenem Augenblick bei allem begleitet, was ich tue.

Du nahmst mich an die Hand und hast Dich aufgemacht, mit mir unerschlossene Gebiete der Liebe zu erforschen. Wir wussten beide nicht, was wir entdecken würden. Wussten nicht, ob uns gefällt, was fortan unseren Weg kreuzen sollte.

Von der Liebe haben wir beide geträumt und erlebt haben wir sie auch schon. Warum also unsicher sein? Wir wussten doch, was kommt…Weit gefehlt. Denn die Gesichter der Liebe sind vielfältiger als die der Menschen. Es gibt jene, die ein wahres Fotoalbum ihr eigen nennen können und jene, die bis an ihr Lebensende nicht ein einziges Gesicht erblickt haben.

Unsere Liebe, unsere Verbundenheit beglückt mich jeden Tag auf’s Neue. Das Gesicht unserer Liebe wandelt sich, bekommt mehr Tiefe und wird von feinen Linien überzogen, die unsere gemeinsamen Erlebnisse und Gefühle darauf zeichnen.

Ich liebe dieses Gesicht. Für mich ist es das Schönste, das es gibt. Ich möchte in kein anderes blicken. Will es nicht verändern. Nicht schminken, nicht mit Botox künstlich dem Jugendwahn opfern. Ich möchte dabei sein, wie dieses Gesicht erwachsen und reifer wird. Wie es mehr und mehr in der Lage sein wird, durch sein bloßes Aussehen, eine Geschichte, ein Leben zu erzählen. Unsere Geschichte, unsere Liebe.

Dieser Tage ist es um einen Ausdruck reicher – den der Sehnsucht und diese ist manchmal greifbar und körperlich spürbar. Hin und wieder schmerzt sie sogar und wir können sie kaum aushalten. Finden aber auch keine Worte, um ihr Ausdruck zu verleihen, sie dadurch zu mildern.

Die Sehnsucht ist ebenso Teil des Gesichtes der Liebe wie all die anderen Empfindungen, die uns und unsere Beziehung ausmachen.

Was dem menschlichen Gesicht die Augen, der Mund, die Nase…ist dem Gesicht der Liebe die Sehnsucht, die Erfüllung, die Nähe, die Zärtlichkeit, das Verlangen, die Befriedigung, das Vertrauen und die Verbundenheit.

So sehr ist unser Gesicht von alledem geprägt und ich erfreue mich jeden Tag, wenn ich die Augen aufschlage und in dieses wundervolle Gesicht blicke, das das Versprechen in sich trägt, einen weiteren Tag an Deiner Seite, mit Dir, das immer wieder neue Land der Liebe zu erkunden.

Mit Dir und durch Dich habe ich Länder bereist, deren Existenz mir nicht einmal bekannt war. Mit Dir erlerne ich neue Sprachen, koste fremde Speisen und lausche mir bisher verborgen gebliebenen Klängen.

Unsere Liebe lässt mich, einem Neugeborenen gleich, die Welt mit all ihrem Reichtum neu entdecken. Farben, Klänge, Gerüche, Geräusche, Geschmacksrichtungen, Berührungen – all das war mir in Teilen bekannt, aber seit zwei Monaten bekommt eben genau das ein neues Gesicht und ich erfreue mich daran.

Ich liebe unsere gemeinsame Entdeckungsreise, unser Leben, unsere Liebe.

Ich liebe Dich und Dein wundervolles Gesicht…

“Manchmal, wenn ein Mensch abwesend ist,
gleicht die ganze Welt einer Wüste.”
Alphonse de Lamartine
Advertisements

One thought on “gesichter der liebe.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s