zurückerobert. 

Herzorgasmus. Das war immer mein Wort. Mein Gefühl. Mein Blog. Im Laufe der Zeit wurde er zur Bühne meiner grossen Liebe und da diese irritiert oder gar verletzt war als sie seinerzeit lesen musste, was mir vor ihr Herzorgasmen verschafft hatte, habe ich meinen Blog von allem befreit, was nichts mit ihr und uns zu tun hatte. 

Sie hat das nie von mir verlangt, aber ich dachte damals, es sei besser so. 

Ich weiss nicht, wie oft ich das schon bereut habe. Zumal einige von meinen besten Texten für immer verloren sind. Auch wenn es immer heisst, das Internet vergesse nichts. Mich schon oder es stellt sich dumm. 

Viele Menschen haben teilgehabt an unserem Leben. Unserer Liebe. Die Reaktionen darauf waren durchweg positiv. Immer. Ich hatte mit mehr Kritik gerechnet aber ich bin noch heute dankbar, dass ich so viele Menschen mit meinen Worten erreichen konnte. 

Nun gibt es diese Liebe nur noch in Gedanken. In unseren Erinnerungen. Unseren Geschichten und natürlich in diesem Blog. Da wird sie auch bleiben. Egal was mein Leben noch für mich bereit hält. 

Und doch will ich den Schritt in eine neue Richtung wagen und setze meinen Fuss sacht auf den weichen Boden des Weges, der sich da vor mir ausbreitet. 

Wohin er führt, weiss ich nicht. Aber was damit einhergeht dafür umso mehr. Die Zurückeroberung meines Herzorgasmus. Meines Blogs. 

Er gehört wieder mir und all dem was ich erlebe, fühle, denke, weiss… Endlich geht es wieder um mich und das was mich ausmacht. 

Lange Zeit glaubte ich mich verloren. Wusste weder wer ich bin noch was ich begehre. Inzwischen bin ich auf dem Weg zurück zu mir und die Umrisse kann ich schon erkennen. Mit jedem Schritt werde ich mehr Gestalt annehmen und ich freue mich, mir neu zu begegnen. 

Meinen ersten Herzorgasmus möchte ich meinen wundervollen Freunden im Schwabenland widmen. Um mit BARBARA zu sprechen – in Schwabylon. 

Ihr seid grossartig und ich vermisse einen jeden von euch. So sehr ich die Schweiz und mein Leben dort auch liebe. You mean the world to me. Ihr macht mein Leben besonders und ich kann kaum glauben, dass unsere Verbindungen noch immer so tragfähig und schön sind. Ich geniesse jede Sekunde mit euch und bin froh und dankbar, euch meine Freunde zu nennen. 

Danke dass ihr mich noch immer mit offenen Armen empfangt und mir einen sehr emotionalen Herzorgasmus beschert habt. Ohne euch wäre ich nicht die, die ich bin und zu sein vermag. 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s